Unser

Leistungsspektrum

 

 

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

Atemtherapie

Die Atemtherapie befasst sich mit akuten und chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen.
Das Ziel der Behandlung ist die Erleichterung der Atemfähigkeit. Dabei wird gezielt auf Sekretmobilisation, Verbesserung der Entspannungsfähigkeit, Kräftigung der Atemmuskultur und Verbesserung der Brustkorbbeweglichkeit gearbeitet. Durch Lagerung, Dehn-/Vibrationstechniken und dem Erlernen von Hustentechniken wird das Sekret gelöst, mobilisiert und abtransportiert. Atemübungen, aktive Übungen und Dehnungen kräftigen die Atemmuskultur und mobilisieren den Brustkorb.

Bobath-Konzept für Erwachsene

Mit dem Bobath-Konzept werden Erwachsene, Kinder und Säuglinge mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems behandelt, die oft mit Bewegungs-und Koordinationsstörungen, Lähmungserscheinungen und Spastiken einhergehen.

Ziele des Bobath-Konzeptes sind

/ das Wiedererlernen verlorengegangener Bewegungsfähigkeiten
/ die Reaktivierung der gelähmten Körperseite durch Förderung und Stimulation
/ Verbesserung des Zusammenspiels von Sinnesorganen und Muskeln
/ Verbesserung bzw. Neuerlernung natürlicher physiologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
/ Schmerzlinderung und Verhinderung von Versteifungen
/ Entwicklung des Gefühls der Körpermitte und Körpersymmetrie
/ Verbesserung der Selbstständigkeit bei Aktivitäten des täglichen Lebens

Bobath-Konzept für Kinder

Mit dem Bobath-Konzept werden Erwachsene, Kinder und Säuglinge mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems behandelt, die oft mit Bewegungs-und Koordinationsstörungen, Lähmungserscheinungen und Spastiken einhergehen.

Ziele des Bobath-Konzeptes sind

/ das Wiedererlernen verlorengegangener Bewegungsfähigkeiten
/ die Reaktivierung der gelähmten Körperseite durch Förderung und Stimulation
/ Verbesserung des Zusammenspiels von Sinnesorganen und Muskeln
/ Verbesserung bzw. Neuerlernung natürlicher physiologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
/ Schmerzlinderung und Verhinderung von Versteifungen
/ Entwicklung des Gefühls der Körpermitte und Körpersymmetrie
/ Verbesserung der Selbstständigkeit bei Aktivitäten des täglichen Lebens

CMD (Kiefergelenksbehandlung)

Die Behandlung des Kiefergelenkes (craniomandibuläre Dysfunktion) ist eine spezielle Form der Therapie in der manuellen Therapie.
Viele Ursachen und Probleme haben ihren Ursprung in einer Fehlsteuerung des Kiefergelenkes. Symptome hierfür können Schwindel, Zähneknirschen, Migräne etc sein. Diese Therapie wird auch von Zahnärzten auf Rezept verschrieben.

Elektrotherapie/ Ultraschall

Der Text folgt in Kürze.

Garmischer Konzept...

...in der Behandlung von JIA (Rheumaerkrankungen)

Das Ziel in der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen ist der Erhalt und die Wiederherstellung der gesamten Beweglichkeit der betroffenen Gelenke. Mittels Mobilisation, Dehngriffe und Lagerung wird die Gelenkssituation verbessert. Zusätzlich wird mit passiven Maßnahmen gearbeitet. Die neugewonnene Beweglichkeit wird in den Bewegungsablauf integriert, um keine Schonhaltung beizubehalten.

Hausbesuche

Falls Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht fähig sind zu uns in die Praxis zu kommen können wir auch nach ärztlicher Verordnung zu Ihnen nach Hause kommen

Krankengymnastik

Krankengymnastik beinhaltet viele unterschiedliche Therapieformen (z.B. Krafttraining, Gelenkmobilisation, Massage, Bewegungsübungen, Gleichgewichtstraining).Das Ziel ist die größtmögliche Bewegungs- und Funktionsfähigkeit eines Menschen zu erhalten oder wiederherzustellen.

Klassische Massage

Die klassische Massagetherapie dient zur mechanischen Beeinflussung von Muskulatur, Haut und Bindegewebe. Es werden Zug-,Dehnungs- und Druckreize durch die verschiedenen Massagetechniken gesetzt. Diese nehmen einen positiven Einfluss auf Verspannungen, Verhärtungen und Verklebungen der Muskulatur und fördern das Wohlbefinden.

Kinesiotape

Das Kinesiotape (Physiotape) ist ein etwa 5cm breites, elastisches Klebeband. Dieses gibt es in verschiedenen Farben  und wird je nach gewünschter Wirkung entlang Muskulatur oder Bänder auf den Körper geklebt. Es wirkt schmerzlindernd, unterstützend, stimulierend und korrigierend und dient als Ergänzug zur physiotherapeutischen Behandlung.

Kryotherapie/Kältetherapie

Der Text folgt in Kürze.

Kompressionsbehandlung

Die Kompressionsbehandlung wird im Anschluss an die Manuelle Lymphdrainage bei großen Schwellungen durchgeführt. Ziel ist es den entstauenden Effekt zu unterstützen und zu erhalten. Der Kompressionsdruck von außen wird durch das Anlegen von verschiedenen Kurzzugbinden mit einer speziellen Wickeltechnik erreicht. Teständerung

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die MLD ist eine sanfte Massagetechnik im Verlauf der Lymphgefäße und in Abflussrichtung zu den Lymphknoten. Ziel ist es den Abtransport der Schwellung zu ermöglichen. Es wird die Transportkapazität (Leistungsfähigkeit) der Lymphgefäße gesteigert, der Lymphfluss angeregt und auch Flüssigkeit verschoben.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Untersuchungs- und Behandlungsmethode des Bewegungsapparates ( Gelenke, Muskeln, Nerven ). Sie dient der Beseitigung von Funktionsstörungen mittels spezieller Techniken. In der manuellen Therapie werden sowohl passive als auch aktive Techniken angewandt.

3D manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber

Bei dieser Methode werden gezielt manualtherapeutische Techniken für die Behandlung von Fußdeformitäten bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet. Dabei werden Gelenke mobilisiert und Muskeln gedehnt. Zusätzlich arbeitet man hierbei auch mit funktionellen Bandagen, die je nach Fußdeformität speziell am Fuß des Kindes gewickelt werden.

Medical Flossing

Unter Medical Flossing versteht man das stramme Umwickeln von Gelenken oder Muskeln mittels eines Latexbandes und spezieller Technik. Nach dem Umwickeln eines Gelenkes oder Muskels werden verschiedene aktive so wie auch passive Bewegungsübungen und Mobilisationen durchgeführt.

Einsatzgebiete:
/ Sportverletzungen
/ Endoprothesen
/ Arthritische Gelenke
/ Golfer- oder Tennisellenbogen
/ postoperative Behandlungen

PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)

Diese Technik hat das Ziel, die Leistung der Nerven und Muskeln durch Stimulation der Propriozeptoren (Gelenk- und Muskelrezeptoren) zu verbessern. Auf neurophysiologischer Basis werden aktiv definierte Bewegungsmusterausgeführt, die sich an der normalen motorischen Entwicklung und an den Prinzipien des motorischen Lernens, orientieren, um Bewegungsfunktionen wieder herzustellen.

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie beschäftigt sich primär mit den sportlich bedingten Verletzungen des Gewebes ( Überlastungsschäden).
Durch adequate Maßnahmen in der Sportphysiotherapie werden diese Überlastungsschäden  behandelt, um weitere Schäden im Gewebe zu verhindern (Mikrotraumen).

Weitere Aufgaben in der Sportphysiotherapie :

/ Verletzungsprävention
/ akute Intervention
/ Rehabilitation
/ Leistungssteigerung
/ Wiedereingliederung des Sportlers in den Trainingsbetrieb

3D Skoliosetherapie nach Katharina Schroth

Skoliosen sind Wirbelsäulenverkrümmungen. Die Schroth-Therapie ist eine aktive Form der Wirbelsäulenkorrektur, wobei der "status quo" maßgebend ist. Dabei geht man von der gegenseitigen Verwringung von Schultergürtel, Brustkorb und Beckengürtel aus und versucht mittels dreidimensionaler Übungen in verschiedenen Ausgangsstellungen (Muskelspannung mit gezielter Atmung) die Deformität zu korrigieren und das Korrekturergebnis langfristig zu halten. Gerade bei Kinder und Jugendlichen mit Wachstumsskoliosen ist das eine effektive Behandlungsmethode.

Mehr laden
Schlingentisch/Traktion

Der Text folgt in Kürze.

Wärmeanwendungen

Naturmoor/Fango, Heißluft, Heiße Rolle

Reittherapie

Die Reittherapie ist neben der Hippotherapie und dem heilpädagogischen Reiten und Voltigieren eine Therapieform die alle Teilbereiche des therapeutischen Reitens mit einschließt. So wird individuell entschieden, wo Defizite liegen und wie Fähigkeiten gefördert werden können.In der Reittherapie wird ressourcenorientiert gearbeitet, d.h. es findet eine positive Bestärkung der eigenen Fähigkeiten statt. So werden gleichzeitig Türen zur Entdeckung und Förderung neuer Fähigkeiten geöffnet. Dabei macht man sich vor allem die Wirkung der Pferdebewegung auf den Reiter zunutze, denn diese nimmt Einfluss auf Tonusregulierung, Symmetrie, Aufrichtung und der Mobilisation von Gelenken. Außerdem wirken sich die Bewegungen des Pferdes positiv auf die motorische, sprachlich-geistige, emotionale und soziale Entwicklung aus. Reittherapie dient folglich als eine Ergänzung der üblichen Therapieformen wie Physio-, Ergo-, und Psychotherapie sowie Logopädie.